RAZZIA
Film - International Independents Filmfest 2018

RAZZIA

Regie von Nabil Ayouch

Info

Regie: Nabil Ayouch
Reihe: International Independents
Land: Belgien, Frankreich, Marokko
Jahr: 2017
Sprache: arabisch, französisch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
Cast: Maryam Touzani, Arieh Worthalter, Dounia Binebine, Amine Ennaji, Abdellah Didane
18+

Logline

RAZZIA

Fünf Menschen, die einander nicht kennen, die aber doch miteinander verbunden sind – ihre Leben berühren einander in Casablanca über einen Zeitraum von 30 Jahren hinweg. Dabei ist die Stadt, wie auch der berühmte Hollywoodfilm, Referenzpunkt und zugleich Inspiration: Lebendig und rau, einladend und unversöhnlich – so ist Casablanca. Nabil Ayouch ist einer der prägenden Persönlichkeiten des jungen marokkanischen Kinos.

Kalender ansehen

Meet the director

RAZZIA

Nabil Ayouch

Nabil Ayouch kam am 1. April 1969 in Paris zur Welt. Er lebt und arbeitet als Produzent, Drehbuchautor und Regisseur in Casablanca. Seine Filme MEKTOUB – DAS SCHICKSAL und ALI ZAOUA, PRINZ DER STRASSE wurden als marokkanische Beiträge für den Oscar eingereicht. Sein provokanter Film MUCH LOVED lief 2015 auf dem FILMFEST MÜNCHEN.

Credits

Drehbuch: Nabil Ayouch, Maryam Touzani
Kamera: Virginie Surdej
Schnitt: Sophie Reine
Musik: Acif Melody, Caroline Chaspoul, Eduardo Henriquez, Guillaume Poncelet
Produktionsdesign: Hafid Amly
Kostüme: Lydie Colin
Ton: Saïd Radi, Thomas Gauder
Produzent*in: Bruno Nahon
Produktion (Firma): Unité de Production
Koproduzent: Patrick Quinet, Nabil Ayouch
Koproduktion (Firma): Les Films du Nouveau Monde, Artemis Production, Ali n’ Productions
Weltvertrieb: Playtime