ALANIS
Film - International Independents Filmfest 2018

ALANIS

Regie von Anahí Berneri

Info

Regie: Anahí Berneri
Reihe: International Independents
Land: Argentinien
Jahr: 2017
Sprache: spanisch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
Cast: Sofía Gala Castiglione, Dante Della Paolera, Dana Basso, Silvina Sabater, Carlos Vuletich
18+

Logline

ALANIS

Alanis ist Prostituierte und Mutter. Mit ihrem eineinhalbjährigen Sohn Dante und der älteren Kollegin Gisela wohnt sie in einem Appartement, in dem die beiden Frauen auch ihre Kunden empfangen. Eines Tages fliegen sie bei der Polizei auf, Gisela wird festgenommen und Alanis muss sich mit ihrem Baby eine neue Bleibe suchen. Der Film spielt in einem migrantisch geprägten Viertel von Buenos Aires, in dem die Hoffnung auf eine bessere Zukunft irgendwo zwischen Illegalität und Selbstbehauptung liegt. Unsentimental und direkt ist das Drama weniger sozialkritische Studie als liebevolles, intimes Familienporträt (Dante ist der leibliche Sohn der Alanis-Darstellerin Sofía Gala Castigliones) einer kämpferischen Mutter, die ihren Lebensunterhalt verdienen muss.

Meet the director

ALANIS

Anahí Berneri

Anahí Berneri, geboren 1975 in Argentinien, ist Film- und Theaterregisseurin. Ihre Filme behandeln Genderthemen aus einem realistischen, intimen Blickwinkel. Berneris Spielfilmdebüt UN AÑO SIN AMOR (2005) gewann den Teddy Award auf der Berlinale, ihr zweiter Film ENCARNACIÓN (2007) den FIPRESCI Preis auf dem San Sebastian International Film Festival. Zu ihren Filmen gehören außerdem POR TU CULPA (2010) und AIRE LIBRE (2014). Anahí lehrt an der National School of Film Experimentation and Production und am National Institute of Cinema and Audiovisual Arts in Buenos Aires.

Credits

Drehbuch: Javier Van De Couter, Anahí Berneri
Kamera: Luis Sens
Schnitt: Delfina Castagnino, Andres Pepe Estrada
Musik: Nahuel Berneri
Produktionsdesign: Fernanda Chali
Kostüme: Roberta Pesci
Ton: Catriel Vildosola
Produzent*in: Laura Huberman
Produktion (Firma): Varsovia Films
Koproduzent: Anahí Berneri, Javier Van de Couter, Laura Huberman
Koproduktion (Firma): Laura Cine, Rosaura Films
Weltvertrieb: Fandango S.p.a.