GLÜCKLICH WIE LAZZARO
Film - Wettbewerb CineMasters Filmfest 2018

GLÜCKLICH WIE LAZZARO

Regie von Alice Rohrwacher

Info

Regie: Alice Rohrwacher
Reihe: Wettbewerb CineMasters
Land: Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz
Jahr: 2018
OT: LAZZARO FELICE
ET: HAPPY AS LAZZARO
Sprache: italienisch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln, Original mit deutschen Untertiteln
Cast: Adriano Tardiolo, Alba Rohrwacher, Tommaso Ragno, Nicoletta Braschi, Sergi López
18+

Logline

GL√úCKLICH WIE LAZZARO

Ein paar Dutzend Bauern und Landarbeiter schuften unter der Herrschaft der Marchesa auf einem abgeschiedenen Stückchen Land. Sie wissen nicht, dass ihre Versklavung längst illegal ist, so wie unklar bleibt, wann und wo genau sie ihre Fronarbeit verrichten müssen. Lazzaro, der Glückliche, ist einer von ihnen. Und eines Tages wird er womöglich auferstehen, wie sein biblisches Vorbild, wird sich wiederfinden in einer anderen Zeit mit anderen Ausbeutungsmechanismen. Seine Geschichte ist ein Märchen oder ein Mythos, zwischen Erde und Himmel, zwischen Magie und Realismus.

Kalender ansehen

Meet the director

GLÜCKLICH WIE LAZZARO

Alice Rohrwacher

Alice Rohrwacher wurde 1981 als Tochter einer Italienerin und eines Deutschen in Fiesole geboren. Sie studierte Literatur und Philosophie in Turin und arbeitete 2005 als Drehbuchautorin, Kamerafrau und Cutterin an dem Dokumentarfilm UN PICCOLO SPETTACOLO. 2006 debütierte sie als Regisseurin mit der Doku CHECOSAMANCA. Sowohl ihr erster Spielfilm FÜR DEN HIMMEL BESTIMMT (2011) als auch das Folgewerk LE MERAVIGLIE (2014) liefen beim Festival von Cannes, wo letzterer den Großen Preis der Jury gewann. Beide Filme stellte Alice Rohrwacher auch auf dem FILMFEST MÜNCHEN vor.

Credits

Drehbuch: Alice Rohrwacher
Kamera: Hélène Louvart
Schnitt: Nelly Quettier
Musik: Piero Crucitti
Produktionsdesign: Emita Frigato
Kostüme: Loredana Buscemi
Ton: Christophe Giovannoni
Produzent*in: Carlo Cresto-Dina
Produktion (Firma): TEMPESTA SRL
Koproduzent: Tiziana Soudani, Alexandra Henochsberg, Grégory Gajos, Arthur Hallereau, Pierre-François Piet, Michel Merkt, Michael Weber, Viola Fügen
Koproduktion (Firma): Rai Cinema, Amka Films Productions SA, Pola Pandora Filmproduktion
Weltvertrieb: The Match Factory
Verleih: Piffl Medien GmbH