BLOOD RED SKY
Film - Spotlight

BLOOD RED SKY

Regie von Peter Thorwarth

Info

Regie: Peter Thorwarth
Reihe: Spotlight
Land: Deutschland, Tschechien
Jahr: 2020
Sprache: deutsch, englisch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
Cast: Peri Baumeister, Dominic Purcell, Alexander Scheer, Kais Setti, Carl Koch
18+

Logline

Peter Torwarth, seit BANG BOOM BANG mit dem Filmfest verbunden, verwirklicht einen lang gehegten Traum mit diesem Big-Budget-Genreknaller, der über den Wolken die Grenzen sprengt. Nicht nur Hauptdarstellerin Peri Baumeister ist hier äußerst „wandlungsfähig“.

Geklammert an seinen Teddy klettert ein Junge aus einem Flugzeug hinab auf die Landebahn. Der Airbus, mit dem er und seine kranke Mutter Nadja zu einer Strahlenbehandlung nach New York fliegen sollten, wurde von Terroristen gekapert und schließlich vom Militär abgefangen. Doch die auf dem Luftstützpunkt stationierten Soldaten haben keine Ahnung, was sich in der Luft zwischen den vorgeblich arabischen Terroristen, die das Flugzeug in Großbritannien zum Absturz bringen wollten, und den Passagieren abgespielt hat. Allerlei Kreaturen sind uns in anderen Filmen hoch oben im Himmel schon begegnet: Schlangen, Ungeziefer, Aliens. Doch bei diesem Nachtflug ist es ein Vampir, der in der Enge der Kabine Blut leckt – und vielleicht sogar weniger raffgierig ist, wie es die Menschen sind. Nichts ist, wie es scheint in diesem Film, kein Klischee trifft zu und selbst ein Teddy ist nicht so harmlos, wie er aussieht…


Ein Q&A mit dem BLOOD RED SKY Darsteller Dominic Purcell finden Sie hier


Tickets für das Screening im assoziierten Kino ASTOR Filmlounge im ARRI erhalten Sie hier.

Kalender ansehen

Kalender

  • Nach dem Film: Q&A mit Peter Thorwarth, Christian Becker, Peri Baumeister, Alexander Scheer, Kais Setti

    Kino, Mond & Sterne
  • Nach dem Film: Q&A mit Peter Thorwarth, Christian Becker, Kais Setti und Benjamin Munz

    ASTOR Filmlounge im ARRI

Meet the director

BLOOD RED SKY

Peter Thorwarth

Peter Thorwarth wurde 1971 in Dortmund geboren. Er drehte schon als Teenager zahlreiche Kurzfilme und arbeitete vor seinem Studium an der Filmhochschule München unter anderem in einer Werkstatt für Special-FX und Creature Design. An der HFF lernte er den Produktionsstudenten Christian Becker kennen, mit dem er verschiedene Projekte realisierte. Dazu zählte der 1996 entstandene Kurzfilm WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT, der Thorwarth zahlreiche Nominierungen und Preise einbrachte, darunter eine Nominierung für den Studenten-Oscar 1997. Sein erfolgreiches Kinodebüt feierte er 1998 mit der, gemeinsam mit Stefan Holtz geschriebenen, Komödie BANG BOOM BANG – EIN TODSICHERES DING, die seither Kultstatus hat. 2007 verfasste er für seinen Freund und Regiekollegen Dennis Gansel das Drehbuch zu dem weltweit erfolgreichen Film DIE WELLE. Diesen baute er später gemeinsam mit Gansel für eine gleichnamigen Netflix-Serie aus. Weitere Erfolge feierte Thorwarth, der auch verschiedenste hochkarätige Musikvideos und Werbefilme gedreht hat, mit der Komödie NICHT MEIN TAG (2014) und der Kinoadaption der Sat.1-Serie DER LETZTE BULLE (2018).

Credits

Drehbuch: Peter Thorwarth, Stefan Holtz
Kamera: Yoshi Heimrath
Schnitt: Knut Hake
Musik: Dascha Dauenhauer
Produktionsdesign: Uwe Stanik
Kostüme: Terezie Dvorakova
Sound Design/Ton-Postproduktion: Hubert Bartholomae
Maskenbildner*in: Sabine Schumann
Casting Director: Iris Baumüller
Produzent*in: Christian Becker, Benjamin Munz
Produktion (Firma): Rat Pack Filmproduktion
Verleih: Netflix