PARADISE
Film - Spotlight

PARADISE

Regie von Boris Kunz

Info

Regie: Boris Kunz
Reihe: Spotlight
Land: Deutschland
Jahr: 2022
Sprache: deutsch, englisch, litauisch
Fassung: Original mit englischen Untertiteln
Cast: Kostja Ullmann, Corinna Kirchhoff, Marlene Tanczik, Iris Berben, Lisa-Marie Koroll
18+

Logline

Fesselnder Near-Future-Thriller, in dem Jugend eine käufliche Ware geworden ist – und ein Insider gegen einen Konzern um Lebensjahre kämpft.

In nicht allzu ferner Zukunft hat eine Methode zur Übertragung der Lebenszeit von einer Person auf eine andere die Welt für immer verändert. Max und Elena führen ein nahezu perfektes Leben. Doch als das Paar unerwartet mit Versicherungsansprüchen konfrontiert wird, die sie nicht bezahlen können, ändert sich schlagartig alles für sie. Der gemeinsamen Zukunft beraubt, stehen beide vor den Trümmern ihres Lebens.

Kalender ansehen

Kalender

  • Q&A mit Boris Kunz und Team

    ASTOR Astor Kino
  • Q&A mit Boris Kunz

    Rio 1

Meet the director

PARADISE

Boris Kunz

Boris Kunz, Jahrgang 1979, sammelte erste Set-Erfahrungen bei der Serie SOKO 5113 und eroberte sich mit den No-Budget-Komödien um den schrägen Detektiv Maxwell sein erstes kleines Publikum. Von 2004 bis 2012 studierte er Regie an der HFF München und machte dort mit der preisgekrönten Tragikomödie DANIELS ASCHE auf sich aufmerksam. Als ehemaliger Studierendenvertreter der HFF München ist er Mitinitiator des Berlinale-Empfangs der Filmstudierenden. Sein Abschlussfilm, die Liebeskomödie DREI STUNDEN, feierte 2012 in Hof Premiere und gewann internationale Preise auf Festivals auf der Isle of Wight und beim Mississippi International Film Festival. Nach Abschluss des Studiums arbeitete Kunz als Autor und dramaturgischer Berater an verschiedenen Film- und Serienstoffen, bis er schließlich gemeinsam mit der NeueSuper die bayerische Kultsatire HINDAFING kreierte, die für zahlreiche Fernsehpreise nominiert wurde. Seitdem arbeitet er hauptsächlich als Autor und Regisseur im Serienbereich, u.a. an ACHT TAGE (Sky), LABAULE & ERBEN (SWR), oder BREAKING EVEN (ZDFneo).

Credits

Drehbuch: Peter Kocyla, Boris Kunz, Simon Amberger
Kamera: Christian Stangassinger
Schnitt: Max Fey
Musik: David Reichelt feat. Panic Girl
Produktionsdesign: Marc Bitz, Josef Brandl
Kostüme: Bettina C. Proske
Ton: Tomas Žukauskas
Sound Design/Ton-Postproduktion: Lena Beck
Maskenbildner*in: Charlotte Chang
Casting Director: Liza Stutzky
Produzent*in: Simon Amberger, Korbinian Dufter, Rafael Parente
Produktion (Firma): NEUESUPER GmbH
Weltvertrieb: Netflix Services Germany GmbH
Verleih: Netflix Services Germany GmbH