CineCoPro Award

Eine international besetzte dreiköpfige Jury entscheidet darüber, wer den CineCoPro Award für deutsche Koproduzent:innen internationaler Koproduktionen erhält. Dieser Preis ist mit 100.000 Euro der höchstdotierte Preis auf dem FILMFEST MÜNCHEN und wird finanziert durch die für das Filmfest zusätzlich bereitgestellten Fördermittel des Bayerischen Staatsministeriums für Digitales. Das Preisgeld ist jeweils für ein folgendes Kooperationsprojekt frei abrufbar. Alle nominierten Filme werden als Welt- oder Deutschlandpremiere in München gezeigt, so auch der erste Gewinnerfilm im Jahr 2019 A VIDA INVISÍVEL DE EURÍDICE GUSMÃO, für den die Koproduzent:innen Viola Fügen und Michael Weber ausgezeichnet wurden. Das Preisgeld floss in den Film NEVER GONNA SNOW AGAIN der 2021 auf dem FILMFEST MÜNCHEN im Rahmen einer Hommage für die polnische Regisseurin Małgorzata Szumowska aufgeführt wird.